Fastenwandern

Heilfasten-Fastenwandern

Heilfasten mit Fastenwandern und Bergsteigen sind einfach gut für Körper und Seele. Heilfasten mit Fastenwandern ist sowohl ein Mittel zur Prävention als auch eine begleitende Therapie von Zivilisationskrankheiten. Ausdauerndes Gehen übt nämlich – ähnlich wie ein langsamer Dauerlauf – Einfluss auf den Fettstoffwechsel und das Immunsystem aus.

Beim Heilfasten mit Fastenwandern wird ausdauerndes Gehen geübt – ähnlich wie beim langsamen Dauerlauf. Das wirkt sich positiv auf den Fettstoffwechsel und das Immunsystem aus. Wenn zusätzlich einige pulsbeschleunigende Anstiege zu bewältigen sind, profitiert auch der Kreislauf davon. Insgesamt braucht es zwar etwas länger, sich auf diese Weise körperlich fit zu machen, daber der Effekt hält auch länger an. Nahezu nebenwirkungsfrei werden Herz, Kreislauf, Stoffwechsel und Atmung, Muskeln und Stützgerüst gestärkt, während das Risiko von Infarkt, Krebs und Diabetes um mehr als die Hälfte abnimmt.